Das Hörmordkartell
 

Christoph Ernst

Ernst Christoph Ernst, 1958 in Hamburg geboren, studierte dort und in New York Geschichte. Später arbeitete er als Kulturmanager, Journalist und Dozent. Nach längerem Berlin-Aufenthalt kehrte er zurück und lebt heute in Hamburg und Klein Zecher. Neben Sachbuchtexten hat er Kurzgeschichten und bisher fünf Kriminalromane veröffentlicht. Zuletzt erschien im September 2012 bei Pendragon sein Roman „Dunkle Schatten“, der drei Jahre später bei Piranha in Paris auch auf Französisch verlegt wurde. Im März 2010 sendete der NDR den Krimi "Kein Tag für Helden" als zweiteiliges Hörspiel. 2012 wurde das Theaterstück „Tahoma – die lange Reise ans Ende der Nacht“ uraufgeführt. Zurzeit arbeitet Ernst an einem Berlin-Roman, der sich erzählerischer Elemente des Film-Noirs bedient. Im Frühjahr 2016 erschien „Ansverus Fluch“, ein hart gesottener Heimatroman, der das Drama der Slawenmission in die Gegenwart trägt.

In Kürze im Hörmordkartell auch vertreten mit "Tonite's the nite" und "Sandras Abkürzung".

Mehr über Christoph Ernst auf seiner Homepage: www.blutiger-ernst.com
Zeige 1 bis 1 (von insgesamt 1 Artikeln)
  • Seiten:
  • 1
Gott der Dummen / Christoph Ernst
1,09 EUR
inkl. 19 % MwSt.
Zeige 1 bis 1 (von insgesamt 1 Artikeln)
  • Seiten:
  • 1
 
Rezensionen mehr »
Der Beweis / Robert C. Marley
Ein wirklich gelungener, sprachlich geschliffener und spanne
5 von 5 Sternen!
Login