Das Hörmordkartell
 

Christian Klinger

Klinger Christian Klinger lebt und arbeitet in Wien, sagt über sich, er sei eigentlich ein „Wilderer“ unter den Kriminalautoren. Seit jeher der Musik zugewandt, betätigt er sich im Laufe der Jahre neben seinem erlernten Beruf als Jurist immer wieder als Bassist, bis sich Anfang 2001 die eigene Band auflöst. Später tauscht der nun 36-Jährige die Basssaiten gegen Buchseiten und veröffentlicht ab 2005 Anthologiebeiträge, Rätsel- und Fortsetzungskrimis in der Sonntagspresse. Im selben Jahr erhält unser Autor den Luitpold-Stern-Preis für Verdienste im Bereich der Arbeiter-, Volks- und Erwachsenenbildung.
2010 erscheint nach „Die Spur im Morgenrot“ (2005) und „Tote Augen lügen nicht“ (2008) der dritte Kriminalroman um den tollpatschigen Ermittler Seidenbast. Titel: „Codewort Odysseus“. Zeitgleich entstehen erste Rätselkrimis, in denen der Privatdetektiv Marco Martin ermittelt. Seit Mai 2012 ermittelt Marco Martin in „Winzertod“ sogar in Romanlänge.

Gerhard Loibelsberger im Internet: www.christian-klinger.at

Foto: © www.picco.at
Zeige 1 bis 1 (von insgesamt 1 Artikeln)
  • Seiten:
  • 1
Zeige 1 bis 1 (von insgesamt 1 Artikeln)
  • Seiten:
  • 1
 
Rezensionen mehr »
Der Beweis / Robert C. Marley
Ein wirklich gelungener, sprachlich geschliffener und spanne
5 von 5 Sternen!
Login