Das Hörmordkartell
 

Hellmuth Opitz

Opitz Geboren 1959 in Bielefeld, hat er in der „Stadt, die es nicht gibt“ auch Kindheit und Jugend verbracht. Bassist, Gitarrist und Sänger in verschiedenen Rock- und Folkrockbands. Nach dem Abitur 1979 Studium der Germanistik und Philosophie in Münster.

Während des Studiums beschloss er, nicht das Lehramt anzustreben, sondern vom Schreiben zu leben. Zunächst als Musikredakteur, später als Chefredakteur des Bielefelder Stadtmagazins TIPS, freier Journalist für „Musikexpress“ und „Rolling Stone“. Mehrere Aufenthalte in London, Amsterdam und New York.
Ab 1991 Texter in einer Werbeagentur, seit 1998 dort als Creative Director und Geschäftsführer tätig.

Seit 1982 regelmäßige Veröffentlichungen von Lyrik- und Prosabänden sowie Hörbüchern. Im Jahre 2000 Gewinner der Münsteraner Literaturmeisterschaft. Außerdem Gewinner mehrerer Poetry Slams in Bielefeld, Bonn und Düsseldorf. 2012 Gewinner des poetpoetry-Preises des Landes NRW, 2016 Gewinner des Menantes Preises für erotische Dichtung. Mitglied im Verband deutscher Schriftsteller und des PEN Zentrums Deutschland. 2010 + 2016 „Writer in residence“ im Brecht-Haus in Svendborg Dänemark.

Mehr auf der Homepage www.hellmuth-opitz.de
Zeige 1 bis 1 (von insgesamt 1 Artikeln)
  • Seiten:
  • 1
Heimspiel für Plessner / Hellmuth Opitz
Sonderpreis 0,59 EUR
inkl. 19 % MwSt.
Zeige 1 bis 1 (von insgesamt 1 Artikeln)
  • Seiten:
  • 1
 
Rezensionen mehr »
Wahre Liebe / Jürgen Benvenuti
Stimmige Geschichte. Wie ein Kurzurlaub. Gut gelesen.
4 von 5 Sternen!
Login